Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
15.12.2017 | Volker Kauder MdB
Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten Volker Kauder:
Angebot zur ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung entsteht in Rottweil – Projektförderung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

„Eine Förderung in Höhe von fast 250.000 Euro aus dem Budget des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geht ab dem kommenden Jahr nach Rottweil.“, teilte der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rottweil – Tuttlingen, Volker Kauder MdB, am Freitag in Berlin mit.

Die Fördersumme kommt dem Projekt „ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ zugute, welches durch die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V. mit Sitz in Stuttgart durchgeführt werden wird.

Das Ziel des Projektes ist es, niedrigschwellige, von Leistungsträgern und Leistungserbringern unabhängige Beratungsangebote zur Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen zu schaffen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Methode des Peer Counselings, also der Beratung von Betroffenen durch Betroffene. Das Angebot ist unentgeltlich und nur den Ratsuchenden gegenüber verpflichtet.

Mit der Förderung wird eine Vollzeitstelle eingerichtet, die ihren Platz in den Räumlichkeiten des Mehrgenerationenhauses Kapuziner in Rottweil in der Neutorstraße 4-6 finden soll. Die Projektlaufzeit ist zunächst auf drei Jahre angelegt, also bis Ende 2020 befristet.

„Ich freue mich sehr darüber, dass durch die zugesagte Projektförderung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ein weiteres Angebot zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen in Rottweil geschaffen werden kann und gehe fest davon aus, dass dieses Angebot eine gute Resonanz erfahren wird.“, zeigte sich Kauder über die Entscheidung des BMAS erfreut.

Impressionen
Termine