Neuigkeiten

30.03.2019, 15:22 Uhr | CDU Kreisverband Rottweil - Text: R. King
Landesfördermittel fallen im Kreis auf fruchtbaren Boden
CDU-Kreisvorstand tagt / Wahlkampfauftakt am 10. Mai in Irslingen
„Das sind Nachrichten, die gut tun und wichtig sind für unseren Kreis“, sagte der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Stefan Teufel in der Kreisvorstandssitzung im Bürgersaal in Herrenzimmern. Worum geht’s? Bei der Breitbandversorgung liegt der Landkreis über dem landesweiten Durchschnitt: „Aktuell verfügen“, so die Aussage von Stefan Teufel, „94 Prozent der Haushalte über mindestens 30 Mbit/s und 91 Prozent über mindestens 50 Mbit/s.“ Der Landkreis sei somit auf einem guten Weg, und die Bundesmittel, kofinanziert durch das Land, „kommen bei uns an.“ Trotzdem müssten wir bei dem Thema weiter dran bleiben, damit vor allem auch unsere Unternehmen nicht abgehängt werden. So die Schlussfolgerung des CDU-Politikers. Und da sind das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) und die Städtebauförderung, aus den Unternehmen und Kommunen 2 228 015 Euro bzw. 4 500 000 Euro an Fördergeldern erhalten. Stefan Teufel: „Diese Summen zeigen, dass die Anträge aus dem Landkreis Rottweil mit unserer Unterstützung in den Ministerien Anklang gefunden haben.“

Dass es die Hartnäckigkeit ist, mit der der Landtagsabgeordnete dieses Wahlkreises bei den Ministerien vorstellig und dann auch erfolgreich ist, kam bei den Worten des Bundestagsabgeordneten Volker Kauder zum Ausdruck, wenn er sagte: „Stefan Teufel ist ein Glücksfall für die CDU im Kreis und für den Landkreis Rottweil insgesamt.“

Hatte er vor einigen Wochen mit seinen Besuchen an verschiedenen Schulen den Fokus auf die Lehrerversorgung gelegt, so ist ihm die Sanierung von Schulen  gleichermaßen wichtig: „Zwölf Schulprojekte im Landkreis Rottweil wurden über den Kommunalen Sanierungsfonds mit insgesamt 8 908 000 Euro an Fördermitteln  bedacht“, teilte er mit. „Eine stolze Summe“, die ein wertvoller Baustein sei für den Erhalt und die Weiterentwicklung unserer Schulen. „Diese liegen mir am Herzen als wesentliche Eckpfeiler, damit wir unseren ländlichen Raum lebenswert und liebenswert  erhalten.“

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war der Kreisparteitag am 10. Mai in Irslingen, mit dem die CDU den Wahlkampf für die Wahlen am 26. Mai eröffnen wird. Gleichzeitig werden mit der Neuwahl des gesamten Kreisvorstands die personellen Weichen für die kommenden zwei Jahre gelegt. „Und wir wollen Andreas Schwab unterstützen, damit er bei wieder mit einem überzeugenden Ergebnis ins Europäische Parlament gewählt wird.“  Und schon jetzt sieht die CDU im Kreis mit hoher Erwartung dem Auftritt von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am  in Sulz am 23. Mai, drei Tage vor der Wahl, entgegen.