Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
27.07.2016 | JU Kreisverband Rottweil
Ländlicher Raum steht im Mittelpunkt:
Sommerhockete der Jungen Union mit Stefan Teufel MdL

Am Montag, 25. Juli war der Landtagsabgeordnete des Landkreises, Stefan Teufel, zu Gast beim Kreisverband der Jungen Union (JU). Im Fokus des Sommergespräches standen landes- und kreispolitische Themen, insbesondere die Bereiche „Telemedizin“ und „Gäubahn“. Marcel Griesser, Kreisvorsitzender der JU, begrüßte alle Teilnehmer der Sommerhockete im Biergarten der Pizzeria „zur Hochbrücke“. Ganz besonders freute er sich über die Anwesenheit von Stefan Teufel MdL. Teufel dankte für die Einladung und lobte die konstruktive Zusammenarbeit der CDU und der Jungen Union.

weiter

Der Unionsfraktionsvorsitzende im Gespräch mit dem Angelsportverein

Still ruht er, der Linsenbergweiher im Rottweiler Stadtteil Göllsdorf, „und schweiget“. Und lässt in dieser geradezu romantischen und nicht nur der Seele gut tuenden Landschaft beim Gespräch des Bundestagsabgeordneten Volker Kauder (CDU) mit dem Sportangelverein im Rahmen seiner Sommertour eher nicht erahnen, dass dieser dort schon manche Auseinandersetzung zu bestehen hatte. Da sind einmal die Probleme mit dem Fischsterben, und da ist der Kormoran, „der alles wegfrisst, allerdings weniger am Weiher als an Fließgewässern“, wie Herbert Sauter, der frühere Vorsitzende des vor 61 Jahren gegründeten Vereins und sein Nachfolger Dieter Greuter erläuterten. 

weiter

26.07.2016 | Stefan Teufel MdL
Stefan Teufel MdL, Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Rottweil:
Breitbandausbau: Förderbescheid über 2.369.320 Euro an Landrat Dr. Michel übergeben

„Der flächendeckende Breitbandausbau im Landkreis Rottweil bekommt vom Land finanziellen Rückenwind. Durch die Mitfanzierung des Landes über das Breitbandförderprogramm des Bundes in Höhe von über 2,3 Mio. Euro wird der Ausbau in der Fläche beschleunigt und die Kommunen finanziell entlastet“, so der Rottweiler Landtagsabgeordnete Teufel. Der Förderbescheid wurde in Stuttgart vom Innenminister Thomas Strobl und dem Minister für den Ländlichen Raum Peter Hauk MdL, an den Rottweiler Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel übergeben. Neben der Erhöhung der Förderpauschalen stellt das Land auch zusätzliches Personal bei der Antragsbearbeitung zur Verfügung. 


24.07.2016 | CDU Kreisverband Rottweil
Kreisvorstandssitzung der CDU:
Die innere Sicherheit als ein zentrales Thema / Arbeitsagenturchefin Erika Faust informiert über die Lage auf dem Arbeitsmarkt
Die innere Sicherheit und die Bedrohungslage durch den islamistischen Terror waren neben vielen anderen die Hauptthemen der letzten CDU-Kreisvorstandssitzung vor der Sommerpause im Hotel „Hirt“ in Deißlingen. Und im Gespräch mit  Erika Faust, der Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rottweil – Villingen-Schwenningen, besprach das Gremium auf dem Arbeitsmarkt in der Region, bei dem sie die stabile wirtschaftliche Situation hervorhob, aber auch auf die absehbaren Folgen aufmerksam machte, wenn immer weniger Jugendliche bereit sind, eine duale Ausbildung anzugehen.

weiter

24.07.2016 | CDU Kreisverband Rottweil
Bildungspolitische Irritationen:
Kreis-CDU fordert Ende der Lehrerentlassungen

Das sofortige Ende der seit Jahren üblichen Praxis, Lehrer mit befristeten Arbeitsverträgen in den Sommerferien zu entlassen, fordert der CDU-Kreisverband Rottweil. Einstimmig folgte das Gremium in seiner jüngsten Sitzung dem Antrag des stellvertretenden Kreisvorsitzenden Jochen Schwarz: „Nicht nur, weil das Land als Arbeitgeber eine Vorbildfunktion hat, sondern weil es den Lehrkräften gegenüber, die eine gesellschaftlich herausragende Aufgabe erfüllen müssen, eine geringschätzende Haltung darstellt, müssen diese Entlassungen ein sofortiges Ende finden“, so der Kreisverband der CDU. Diese Forderung war auch Bestandteil des Landtagswahlprogramms der CDU. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte hingegen kürzlich erklärt, dass das Geld für eine dauerhafte Einstellung der Lehrer im Landeshaushalt nicht vorhanden sei. Der CDU-Kreisvorstand bedauert, dass diese Einschränkung nicht hinsichtlich der Stellenausweitung im Regierungsapparat nach der Landtagswahl gegolten hat.

weiter